Mittwoch, 18. Dezember 2013

Adventskalender per Post 2013

Heute ist der 18. Dezember: MEIN Tag beim Adventskalender per Post, den Steffi von Schokominza organisierte. Sie hat viel Zeit und Arbeit auf sich genommen, erst Anmeldungen gesammelt, dann von jeder Teilnehmerin ein Päckchen mit 23 geheimnisvollen Pergamenttütchen bekommen, diese dann auf 24 Pakete aufgeteilt und wieder zurück geschickt. Wahnsinn! Und dann hat sie - neben ihrem Tag - auch noch für jede Teilnehmerin eine kleine Überraschung ins Paket gelegt. Denn an dem Tag, an dem man dran ist, hat man sich ja selbst kein Päckchen gepackt.

Ich habe darüber nachgedacht, was ich an der Vorweihnachtszeit besonders mag. Ich dachte sofort an Zeit und Muße, sich gemütlich hinzusetzen, Kekse zu essen und einen schönen Kaffee oder eine heiße Schokolade zu trinken. Da es ja meist im Dezember schon winterlich kalt ist (okay, letztes und dieses Jahr ist es eher herbstlich bis frühlingshaft warm. Aber das konnte ich ja im Mitte November, als ich alles vorbereitete, nicht ahnen), wollte ich allen Blogadventskalenderfreundinnen eine Chai-Schokolade mit in die meist stressige Zeit vor den Festtagen geben.

Vorbereitungen #1
Vorbereitungen #2
Fertig: 23 wundervoll duftende Chai-Schokoladen-Bügelgläser. Jetzt muss nur noch Milch erwärmt und je nach Geschmack die Schokoladenmischung darin aufgelöst werden. Möglicherweise ist es der ein oder anderen zu scharf. Dann gerne noch etwas Kakao und/oder Milch dazu.

Die Idee dieses Adventskalenders war, dass die Verpackung für alle grundsätzlich gleich war: Butterbrotbeutel aus Pergamentpapier. Diese durften dann nach Lust und Laune gestaltet werden:
 Vorbereitungen #3
Und so sahen meine 18. Dezember-Geheimnisse dann aus und gingen auf die Reise. Erst nach Trier zu Schokominza und dann quer durch die Republik zu 23 anderen Bloggerin (nur ganz wenige ohne Blog).

Es hat viel Spaß gemacht, dabei zu sein, sich Gedanken zu machen (was lässt sich gut verschicken und was passt in so eine Tüte), die Umsetzung und vor allem, die komplette Adventszeit jeden Tag ein tolles kleines Päckchen auszupacken. Ich freue mich jeden Morgen darauf. Danke liebe Steffi für die Idee, die Organisation und allen anderen für mitmachen. Es ist wunderbar!
Euch allen eine schöne restliche Adventszeit und frohe Festtage!

PS: Ich wollte eigentlich jeden Tag bloggen und zeigen, was in den Tüten steckt. Der Unfall mit Krankenhausaufenthalt und die weitere Heilungszeit zuhause sind aber so anstrengend und nehmen viel Zeit in Anspruch, so dass ich es nicht schaffe. HIER gibt es aber eine Liste der Teilnehmerinnen. Auf einiges Blogs wird jeden Tag verraten, was sich im Kalender befand.

Kommentare:

susanne hat gesagt…

Oh manno,dein Päckchen war so schön bestempelt und verpackt,ich habe mich sehr auf den 18ten gefreut...ABER..man glaubt es kaum,unser Hund hat das Tütchen erwischt,zerfetzt den BÜGELverschluss mit den Zähnen aufgebogen und das Gläschen ausgeleckt.Einfach unglaublich wie die das geschafft hat. Trotzdem vielen Dank (auch im Namen meines Hundes).Susanne

Rügenfrau hat gesagt…

Vielen Dank für deinen Besuch und den lieben Kommentar. Ich war gleich mal bei dir ein bisschen stöbern. Oje, das liest sich traurig (mit dem Unfall) und trotzdem so energiegeladen in der Vorweihnachtszeit, alle Achtung. Ich hoffe, dem Knie geht es von Tag zu Tag ein ganz kleines bisschen besser.

Unser Traumplatz ist im Süden von Smaland südlich der Straße von Urshult nach Tingsryd, vom Fährhafen Trelleborg 3 Autostunden entfernt. Schau mal hier http://www.vildmarkscamping.se/

Nen lieben Gruß und gute Besserung von Antje